Klettergriffe

  • Klettergriffe

Es gibt eine schier endlose Zahl an Klettergriffen im Markt. Kleine Zangen, Leisten, Sloper - all diese Arten von Klettergriffen sind vornehmlich dem ambitionierten Sportkletterer vorbehalten. Diese Klettergriffe werden meistens für einen anspruchsvollen Routenbau ab dem 6. Schwierigkeitsgrad genommen. Für Kinder und Schüler sieht die Kletterwelt aber ganz anders aus. Diese Zielgruppen klettern nur gelegentlich bzw. im Rahmen des Sportunterrichts. Je jünger die Zielgruppe ist, desto wichtiger ist es, dass die Klettergriffe gut zu greifen sind und auf die Ergonomie der Hände ausgerichtet sind. Ansonsten wird der Sehnenapparat überfordert und es kann zu dauerhaften Schädigungen kommen.

  • KlettergriffeKlettergriffe für Kinder

Leider wird im Markt viel zu wenig auf die Anforderungen an Klettergriffen für Kinder und Schüler eingegangen, obwohl sich der Klettersport in Kindergärten & Schulen rasant verbreitet. Nachfolgend werden einige Punkte bei diesen Klettergriffen näher beleuchtet.

Grundsätzlich sollten bei der Entwicklung von Klettergriffen für diese Zielgruppen Pädagogen und Sportwissenschaftler mit einbezogen werden, damit u.a. die speziellen ergonomischen Anforderungen von Kinderhänden berücksichtigt werden. Weiterhin sollten die Klettergriffe der Kletterwandnorm DIN EN 12572-3 und der Spielplatznorm DIN EN 1176-1 entsprechen. Qualität und Sicherheit sollte an erster Stelle stehen und bei den Kosten für eine ent- sprechende TÜV-Zertifizierung sollte nicht gespart werden.

Als Material für die Klettergriffe stehen im Markt Polyester und Polyurethan zur Auswahl, wobei sich immer mehr das Polyurethan durchsetzt. Durch dieses Material werden die Klettergriffe nicht nur extrem belastbar, sondern auch wesentlich leicher im Vergleich zu Polyester. Ein zusätzlicher Bruchfallschutz ist nicht mehr notwendig.

 

 

Klettergriffe für Kinder

Für Kinder im Vorschulbereich oder in der Grundschule eigenen sich hervorragend Klettergriffe mit Motiven. Klettern übt auf Kinder immer eine ganz besondere Fazination aus und lustige Motive oder Motive für pädagogische Zwecke erhöhen den Anreiz erheblich. Ob Tiermotive, Gesichter, Früchte, Zahlen, Buchstaben etc. - die Wahl ist reine Geschmackssache oder wird durch das pädagogische Ziel bestimmt. Wichtig ist die Ergonomie des Klettergriffes. Ein Beispiel: 

  • Klettergriffe
  • KlettergriffeKlettergriffe für Kinder

Beide Klettergriffe stellen den Buchstaben A dar. Bei dem linken Klettergriff ist die Form des A zwar sehr gut zu erkennen, aber er ist ist nicht gut zu greifen, d.h die Fingerglieder können nicht hinter den Griff gelegt werden. Bei dem rechten Griff ist das A wie rausgemeißelt und die eigentliche Form des Klettergriffes bleibt erhalten. Die Kinder können die Fingerglieder hinter den Griff legen (Henkelgriff). Noch schlimmer wird es, wenn die Buchstaben I oder L gewählt werden. Die Form des Griffes sollte also das entscheidene Kriterium beim Kauf sein. Aber auch die Anzahl der Griffe und die Anordnung ist wichtig für den Kletterspaß. Jüngere Kinder werden fast ausnahmslos an Boulderwänden klettern. Hier sollten ca. 8-10 Klettergriffe pro m² eingplant werden. Die Anordnung sollte bunt gemischt erfolgen, damit die Kinder immer wieder eine neue Griffabfolge durchklettern. Bei einer klassischen Route würde der Reiz schnell verfliegen, wenn erst einmal die Route erfolgreich durchklettert wurde.

 

Klettergriffe für Schüler

  • Klettergriffe

Bei den Schulklettergriffen sieht es schon etwas anders aus. Die Formen werden anspruchsvoller und der Einsatz von Motivklettergriffen nimmt mit dem Alter der Schüler ab.

  • KlettergriffeKlettergriffe Schule

Aber auch hier ist wichtig, dass die Formen und Größen der Klettergriffe so gewählt werden, das die Schüler Spaß an der Kletterwand haben und Ihr Sehnenapparat nicht beeinträchtigt wird. Im Rahmen des Schulsports klettern die Schüler max. 1 x Woche in der Sporthalle und i.d.R. werden an den Kletterwände Kletterrouten der Schwierigkeitsgrade 3-6 geschraubt. Um dies zu gewährleisten, müssen bei der Auswahl der Klettergriffe genügend Griffe dabei sein, die gut greifbar sind (sog. Hinterschnitt). Ansonsten ist das angestrebte und wichtige Erfolgserlebnis nicht umsetzbar.

On Top berät Sie gerne bei der Auswahl der passenden Klettergriffe.

Kontakt

Sämtliche Klettergriffe für Kinder und Schüler finden Sie auch im Online-Shop.

[zu den Kinder- und Schulklettergriffen im Online-Shop]